Taekwondo BV Wiesdorf e.V. Leverkusen,TaeKwonDo Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,Taekwondo Ralf Spitzley,TaeKwonDo Club Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,TKD Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,Kampfsport Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,Kampfkunst Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,TaeKwonDo Selbstverteidigung für Frauen Mädchen Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen

TaeKwonDo BV-Wiesdorf 1920 e.V. Leverkusen

TaeKwonDo Theorie

TaeKwonDo besteht nicht nur aus dem praktischen Teil beim Training oder Turnieren, sondern auch aus Theorie.
Damit ein Taekwondoin bzw. Taekwondoka (das sind zum Beispiel schon zwei Bezeichnungen für einen Kampfsportler bzw. eine Kampfsportlerin) immer und überall die Kommandos versteht, also egal in welchem Dojang und in welchem Land, werden koreanische Kommandos verwendet.
Die Aussprache der Worte erfolgt in der Regel so wie es geschrieben wird. Wo die Aussprache von der Schreibweise abweicht wird dies angegeben.
Die Taekwondo Theorie ist auch Bestandteil der Prüfungen, welche man zum nächsten Kup oder Dan abelegt.

Einige Begriffe werden noch mit Fotos oder Zeichnungen unterstützt (kommt zu einem späteren Zeitpunkt), damit man besser versteht was gemeint ist.
Hier werden zu einem späteren Zeitpunkt sehr viele Theorie Teile veröffentlicht, so das sich ein Besuch dieser Seite immer wieder mal lohnen wird.

Koreanische Zahlen

Deutsch

Koreanisch

2. System

1

hana

il

2

 dul

ih

3

set

sam

4

net

sa

5

dasot

oh

6

yosot

yuk

7

ilgob

chil

8

yodul

pal

9

ahop

koo

10

yol

ship

11

yol hana

ship il

12

yol dul

ship ih

13-19

yol ...

ship ...

20

sumul

 

100

baek

 

Im Koreanischen gibt es zwei Zahlensysteme, wobei das hier links aufgeführt auch das geläufige System ist, das rechts wird hier nur zur Vollständigkeit wiedergegeben.

Kommandos

Deutsch

Koreanisch

Andere Bezeichnung

Achtung

Charyot

 

Anfangen, starten, los

Chisack

 

Aufhören, Ende der Übung

Guman

 

 

 

 

 

 

 

Ende, zurück zur Startposition

Roo

 

 

 

 

 

 

 

Trennen, Unterbrechung

Kalyo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereiten

Chunbi

 

Weiter, weiter Kämpfen

Gesok (Käsok)

 

Stellungen

Deutsch

Koreanisch

Andere Bezeichnung

Stellung

Sogi

 

Grundstellung
Beide Füße werden direkt nebeneinander gestellt.
Hier unterscheidet man noch in
Moa Sogi A
Moa Sogi B
Moa Sogi C
Moa Sogi D

Moa Sogi

 

Große Rückwärtsstellung oder auch
starre Rückwärtsstellung oder auch
große L-Stellung
1,5 Schulterbreiten lang
Gewichtsverteilung 50 : 50

Gojung Sogi

 

 

 

 

Kreuzstellung
links oder rechts gerichtet, bedeutet das der Standfuß der linke bzw. der rechte Fuß ist, der andere kreuzt und berührt nur mit dem Fußballen den Boden.
Gewichtsverteilung ist 100 % auf dem Standbein.

Kyocha Sogi

 

Kurze Rückwärtsstellung

Twit-Bal-Sogi

 

 

 

 

Rückbeinstellung
Der vordere Fuß steht nur auf dem Fußballen.

Dytbal Sogi

 

 

 

 

Reiterstellung (Sitzstellung)
Die Füße werden 1,5 Schulter breit auseinander gestellt, wobei die Fußaussenkanten zueinander parallel ausgerichtet werden.
Die Beine werden so weit gebeugt,

Kima Sogi

 

Rückwärtsstellung oder auch
L-Stellung
Der vordere Fuß bildet vom Zehballen zur Ferse des hinten stehenden, 90° gedrehten Fußes eine Linie. Der vordere Fuß ist mit der Ferse leicht nach aussen gedreht (ca. 10 - 15°).
Das hinter Bein wird so weit gebeugt, das man beim senkrechten runterschauen nur die Spitze des dicken Zeh’s sehen kann. Das vordere Bein wird nur leicht gebeugt, so das die Kniescheibe eine senkrechte Linie mit dem Fußknöchel bildet.
Die Gewichtsverteilung ist 70% hinten, 30% vorne.

Hugul Sogi

Dwit-Gubi

 

 

 

Vorwärtsstellung

Chongul Sogi

Ap-Gubi

lange / tiefe Vorwärtsstellung
2 Schulterbreiten lang, eine breit
Gewichtsverteilung 50 : 50

Natschuo Sogi (Nachuo Sogi)

 

 

 

 

Tritte

Deutsch

Koreanisch

Andere Bezeichnung

Abwärtstritt
Tritt von oben nach unten, Fußabwärtsschlag, Axttritt
Getroffen wird beim Bruchtest / Selbstverteidigung mit der Ferse, im Wettkampf mit der Fußsohle

Naeryo-chagi

 

 

 

 

Drehtritt, Halbkreisfußtritt (mit Fußballen treffen)
Dieser Tritt wird in der Regel zum Kopf hin ausgeführt. Getroffen wird mit dem Fußballen (Bruchtest oder Selbstverteidigung) bzw. mit dem Spann (Wettkampf).
Der Standfuß wird um 180° in Trittrichtung gedreht.

Dollyo Chagi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitwärtstritt
Ein zur Seite ausgeführter tritt sowohl nach unten als auch in mittlerer Höhe. Selten auch auf Kopfhöhe.
Der Standfuß wird mit der wird um ca. 110° in Trittrichtung gedreht, wodurch eine Hüftneigung entsteht, dies begünstigt die Neigung der Zehspitzen nach unten und der Fuß wird leicht abgekippt..
Getroffen wird mit der Außenkante der Ferse, dem sogenannten Fußschwert.

Yop Chagi

 

Spanntritt
Getroffen wird mit dem Spann und es wird in mittlerer Höhe getreten.
Der Standfuß wird ca. 45° eingedreht, so das die Hüfte optimal nach vorne und leicht geneigt bewegt werden kann.

Paltung Chagi

 

 

 

 

 

 

 

Vorwärtstritt
Tritt nach vorne, der Fuß wird soweit wie möglich getreckt, die Zehen werden dabei nach oben gezogen, so das man mit dem Fußballen das Ziel trifft.

Ap Chagi

 

 

 

 

 

 

 

Allgemein

Deutsch

Koreanisch

Erläuterungen

Ausgangsstellung zum Trainer

Baro

 

Bruchtest

Kyokpa

 

Block

Maki

 

Bruchtest

Kyok-pa

 

drehen, kreisförmig

Dolyo

 

durchstoßen

Tulki

 

Doppelt, zweifach

Tu

 

Fauststoß

Chirugi

 

gedreht

Tora

Tora Yop oder Tora Pandae Dolyo

gleichseitig
Bezogen auf das mehr belastete oder mehr gebeugte Bein

Paro

 

Gürtel

Tti

 

Halbkreisförmig / Halbmondförmig

Dolyo

Dolyo Chagi

 

 

 

Keil, verkeilen

Hechyo

 

Knie

Murup

 

Kopf

Mori

 

Meister

Sabum

 

mittlere Höhe (Gürtel bis Hals)

Chungdan

 

nach hinten

Dwit

 

nach oben

Yt

 

Meister

Sabum

 

Großmeister

Sabum Nim

 

Zwilling / Doppelt

Ssang

Ssang Pakat Palmok Maki

seitwärts, zur Seite

Yop

 

sich drehend

Dolmyo

Dolmyo Tora Pandae Dolyo Chagi

Rückwärts

Dwit / Dyt

 

Rumdrehen / rückwärts drehen

Tiro-Tora

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trainingsanzug

Dobok

 

 

 

 

Trainingshalle

Dojang

 

Taekwondo Hose

Ha-I

 

 

 

 

Tritt

Chagi

 

 

 

 

 

 

 

ungleichseitig
Bezogen auf das weniger belastete oder weniger gebeugte Bein

pandae

 

Unterarm

Palmok

 

untere Stufe (Fußsohle bis Gürtel)

Hadan

 

 

 

 

Von außen nach innen

Anuro

 

Von innen nach außen

Pakkuro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zur Seite, seitwärts

Yop

 

zweifach, doppelt

Tu

 


Seite noch in Arbeit!
 

Taekwondo,TaeKwonDo Leverkusen,Ralf Spitzley,Teakwondotechniken,Taekwondo Techniken,TKD Techniken,Tae Kwon Do,TKD,Kampfsport,Kampfkunst,TKD Leverkusen,TaeKwonDo Europameisterin,TaeKwonDo Deutscher Meister,TaeKwonDo Deutschermeister,Selbstverteidigung,Vitalpunkte,TaeKwonDo Turnier,Wettkampf,Taekwondowettkampf,Bruchtest,TaeKwonDo Bruchtest,TaeKwonDo Kjokpa,Dimmak,Dim Mak,Selbstverteidigung für  Frauen

© Copyright Ralf Spitzley 2012

 

 

Taekwondo BV Wiesdorf e.V. Leverkusen,TaeKwonDo Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,Taekwondo Ralf Spitzley,TaeKwonDo Club Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,TKD Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,Kampfsport Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,Kampfkunst Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen,TaeKwonDo Selbstverteidigung für Frauen Mädchen Leverkusen Köln Monheim Langenfeld Leichlingen